News

VERRECHNUNGSPREISE | Überprüfung der Verrechnungspreis-Dokumentation

14.02.2013

Der Jahreswechsel sollte zum Anlass genommen werden, die Aktualität der Verrechnungspreis-Dokumentation zu überprüfen oder eine solche erstmals aufzubauen. Denn nur eine Verrechnungspreis-Dokumentation, die den aktuellen Sachverhalt dokumentiert, kann die Position des Steuerpflichtigen untermauern. Wir haben dazu standardisierte "Verfahren" entwickelt, die wir Ihnen im nächsten ICON-Newsletter näher vorstellen werden.

Was sollten Sie checken?

Sofern eine Dokumentation vorliegt, ist diese auf Vollständigkeit der abgebildeten Transaktionen zu prüfen. Der Sachverhalt ist insbesondere in Bezug auf die Beteiligungsstruktur (Organigramm), die Funktions- und Risikoanalyse, die Branchenanalyse und das Marktumfeld anzupassen. Die Unternehmenskennzahlen (Umsatz, Gewinn, Mitarbeiterzahl, etc.) sind zu aktualisieren. Im Rahmen des Angemessenheitsnachweises sind die Finanzdaten des aktuellen Jahres auf deren Fremdüblichkeit hin zu überprüfen. Externe Preisvergleichsdaten können die Fremdüblichkeit untermauern. Abweichungen von den externen Preisvergleichsdaten sind zu begründen.

Sie haben noch keine Verrechnungspreis-Dokumentation?

Wenn noch keine Dokumentation vorhanden ist, sollte eine solche erstellt werden. Nach EAS 3198 muss diese nämlich zum Zeitpunkt der Erstellung der Steuererklärung vorliegen.

Für die jeweiligen Transaktionen müssen Verträge vorliegen. Es ist daher zu prüfen, ob lückenlos schriftliche Verträge bestehen, ob diese verlängert oder gekündigt, oder ob diese neu verhandelt werden müssen.

Insbesondere bei nicht greifbaren Dienstleistungen ist die tatsächliche Leistungserbringung durch zusätzliche Belege nachzuweisen (E-Mail-Korrespondenz, Tätigkeitsbeschreibungen von Mitarbeitern, etc.).

Umstellungen im Konzern (Strukturänderungen, Änderungen der Geschäftspolitik, Funktionsverlagerungen und
-abschmelzungen, Methodenwechsel, Änderungen der Vergütungshöhe, Einführung/Beendigung von Verträgen) und Dauerverluste sind besonders sorgfältig zu dokumentieren.

Was wir für Sie tun können?

Wir können gerne eine bestehende Verrechnungspreis-Dokumentation einem "Belastungstest" unterziehen und die notwendigen Adaptierungen gemeinsam durchführen. Wir haben standardisierte "Produkte" entwickelt, die einen planbaren und effizienten Ablauf gewährleisten. Sie können dabei zwischen verschiedenen Varianten wählen. Diese werden wir Ihnen im nächsten ICON-Newsletter näher vorstellen. 

Wir unterstützen Sie gerne!
 

Verfasser:
Head of Transfer Pricing
Steuerberater

+43 / 732 / 69412 - 9894
E-Mail schreiben
Head of Global Employment Services
Steuerberater

+43 / 732 / 69412 - 74651
E-Mail schreiben
Fachbereich: International Tax

ICON Wirtschaftstreuhand GmbH - Stahlstraße 14, 4020 Linz, Austria
Tel. +43 732 69412 - DW, Fax +43 732 6980 - 9273
E-Mail: office@icon.at - www.icon.at

Audit - Corporate Tax - Global Employment Services - Indirect Tax & Customs - International Tax - Mergers & Acquisitions - Private Clients - Tax Controversy - Transfer Pricing

© by www.icon.at