14.02.2017 | ICON LOUNGE | Praktische Fälle zur Abzugsteuer

ICON LOUNGE | Praktische Fälle zur Abzugsteuer

14.02.2017

Zahlungen an ausländische Unternehmer haben auch für den österreichischen Vergütungsschuldner steuerliche Folgen. Dieser ist nämlich verpflichtet, von bestimmten Zahlungen Steuereinbehalte vorzunehmen. Die tägliche Praxis zeigt, dass diese Verpflichtung zum Quellensteuerabzug nicht immer wahrgenommen wird oder die Voraussetzungen für die Inanspruchnahme von Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) nicht erfüllt werden und damit Betriebsprüfungen erhebliche Steuernachforderungen bewirken können.

Im Rahmen einer ICON-Lounge am heurigen Valentinstag am 14.2.2017 zeigten wir anhand praktischer Beispiele, wie sich Unternehmen vor Haftungsfolgen im Zusammenhang mit der österreichischen Abzugsteuer schützen können. Anlass war die Veröffentlichung des Handbuchs „Quellensteuern Band I: Abzugsteuer nach § 99 EStG“, das von den ICON-Experten Mag Martin Hummer, Mag Tamara Loizenbauer, Mag Matthias Mitterlehner und MMag Karl Waser verfasst wurde und Ende letzten Jahres im LexisNexis Verlag erschienen ist. ICON-Partner Prof Dr Stefan Bendlinger und LexisNexis Österreich Geschäftsführer Alberto Sanz konnten ca. 50 Teilnehmer zur Informationsveranstaltung und Buchpräsentation begrüßen. Anhand des im Buch verwendeten Fallprüfungsschemas wurden anschließend die steuerlichen Folgen von Zahlungen an ausländische Berater und von Zahlungen an ausländische Arbeitskräfteüberlasser analysiert.  

 

ICON Wirtschaftstreuhand GmbH - Stahlstraße 14, 4020 Linz, Austria
Tel. +43 732 69412 - DW, Fax +43 732 6980 - 9273
E-Mail: office@icon.at - www.icon.at

Audit - Corporate Tax - Global Employment Services - Indirect Tax & Customs - International Tax - Mergers & Acquisitions - Private Clients - Tax Controversy - Transfer Pricing

© by www.icon.at