News

INTERNATIONALES STEUERRECHT | Befindet sich die Betriebsstättenergebnisabgrenzung im Anlagenbau im Umbruch?

15.05.2012

Nach der Reform des Art. 7 OECD-MA im Jahr 2010 hat die Gewinnabgrenzung zwischen inländischem Stammhaus und ausländischer Betriebsstätte uneingeschränkt nach dem "dealing at arm's length - Prinzip" zu erfolgen. Nach Ansicht mancher ausländischer Finanzverwaltungen entspricht die im Anlagenbau weit verbreitete Kostenschlüsselmethode nicht mehr den Anforderungen der neuen Regeln. Der Startschuss zur Belebung einer jahrzehntelang stiefmütterlich behandelten Thematik ist gefallen. Der Artikel ist in der Zeitschrift "Der Wirtschaftstreuhänder 2/2012" erschienen.

 

 

Verfasser: Dr. Thomas Rest                           

 

Fachbereich: International Tax

ICON Wirtschaftstreuhand GmbH - Stahlstraße 14, 4020 Linz, Austria
Tel. +43 732 69412 - DW, Fax +43 732 6980 - 9273
E-Mail: office@icon.at - www.icon.at

Audit - Corporate Tax - Global Employment Services - Indirect Tax & Customs - International Tax - Mergers & Acquisitions - Private Clients - Tax Controversy - Transfer Pricing

© by www.icon.at