News

AUSLANDSENTSENDUNGEN | Arbeitsbehelf für die 183-Tage-Frist

12.06.2014

Besondere Bedeutung für die Frage, ob Arbeitnehmerbezüge im Ansässigkeits- oder im Tätigkeitsstaat zu versteuern sind, kommt der sog. „183-Tage-Frist“ zu, deren korrekte Berechnung jedoch immer wieder Zweifelsfragen aufwirft. Hilfe bietet Ihnen ein neuer Praktikerleitfaden!

 

In der Ausgabe 5/2014 der ZeitschriftPersonalverrechnung für die Praxis“ (PVP) ist ein Praktikerleitfaden von Bendlinger/Hummer erschienen, in dem zunächst die Besteuerungsregeln für Einkünfte aus unselbständiger Arbeit nach dem Recht der Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) erläutert werden. Sodann wird die Kernbestimmung der 183-Tage-Frist in verschiedenen Fallkonstellationen gut verständlich erklärt, wobei zur Veranschaulichung auch Schaubilder und Tabellen verwendet werden und die Problematik durch mehrere Beispielfälle erörtert wird.

 

Hier geht’s zum Artikel:

Verfasser:
Partner
Steuerberater

+43 / 732 / 69412 - 9274
E-Mail schreiben
Head of Transfer Pricing
Steuerberater

+43 / 732 / 69412 - 9894
E-Mail schreiben

ICON Wirtschaftstreuhand GmbH - Stahlstraße 14, 4020 Linz, Austria
Tel. +43 732 69412 - DW, Fax +43 732 6980 - 9273
E-Mail: office@icon.at - www.icon.at

Audit - Corporate Tax - Global Employment Services - Indirect Tax & Customs - International Tax - Mergers & Acquisitions - Private Clients - Tax Controversy - Transfer Pricing

© by www.icon.at