NEWS  | 

VERRECHNUNGSPREISE | CHECKLISTE für gesetzliche Berichtspflichten

Mit dem neuen Verrechnungspreisdokumentationsgesetz (VPDG) wurden nunmehr auch in Österreich gesetzliche Dokumentations-, Berichts- und Mitteilungsverpflichtungen kodifiziert. Die nachfolgend vorgestellte CHECKLISTE gibt einen kompakten Überblick über die verschiedenen Dokumentations- und Meldepflichten

Über die nunmehr gesetzlichen Verrechnungspreis-Dokumentationspflichten haben wir im Rahmen unseres Newsletters bereits mehrfach informiert (vgl zuletzt den NL-Beitrag <link http: www.icon.at de publikationen news detail external-link-new-window externen link in neuem>„VERRECHNUNGSPREISE | Anpassung von VP-Dokus an neue VPDG-DV“ vom 10.3.2017). 

Die sich auf Basis des neuen VPDG ergebenden Fragen im Zusammenhang mit Master File und Local File sowie der CbC-Meldepflicht sind durchaus komplex. Die Meldepflicht für das Country-by-Country-Reporting (länderbezogener Bericht) war gemäß § 8 VPDG bereits erstmals zum 31.12.2016 zu beachten. 

Martin Hummer, Senior Manager Tax und Verrechnungspreisexperte der ICON, hat eine checklistenartige Tabelle konzipiert, die für die Praxis einen kompakten Überblick über die in Österreich auf Basis des VPDG bestehenden Dokumentations- und Mitteilungspflichten gibt und in der Fachzeitschrift „SWK“ erschienen ist (in Heft 33/2016 auf den Seiten 1390 f). Hier geht’s zum Artikel:

  • <link file:4895 herunterladen der datei>VPDG 2016 - Dokumentations- und Mitteilungspflicht in Österreich

Für weitergehende Fragen zu dieser Thematik stehen Ihnen der Verfasser und das gesamte ICON-VP-Team selbstverständlich jederzeit gerne zur Verfügung!