NEWS  | 

UMSATZSTEUER | Neues Handbuch für Werklieferungen im EU-Binnenmarkt

Sturm Kurt

Speziell für den Maschinen- und Anlagenbau gibt es einen topaktuellen Wegweiser durch den EU-Umsatzsteuerdschungel: Das Buch des deutschen VDMA zur "Umsatzsteuer in der Europäischen Union", woran die USt-Experten der ICON maßgeblich mitgearbeitet haben, ist nunmehr in 3. Auflage erschienen.

Hintergrund und Inhalt der Neuauflage
 

Maschinen- und Anlagenbauer sowie auch Bauunternehmen sind häufig weltweit tätig. Die komplexen und auf die individuellen Bedürfnisse der Kunden zugeschnittenen Anlagen und Problemlösungen erfordern meistens eine Leistungserbringung vor Ort. Dabei nimmt der europäische Binnenmarkt als Tätigkeitsort eine zentrale Stellung ein. Der im EU-Binnenmarkt aktive Unternehmer ist gefordert, sich mit dem nationalen Steuerrecht von 28 Mitgliedstaaten auseinanderzusetzen, wenn er Steuerstrafen, Säumnisfolgen oder den Verlust des Vorsteuerabzugs vermeiden will.
 

Das soeben in dritter Auflage  erschienene Handbuch "<link http: www.icon.at de publikationen buecher external-link-new-window externen link in neuem>Umsatzsteuer in der Europäischen Union" befasst sich schwerpunktmäßig mit "Werklieferungen"  in den Mitgliedstaaten der EU und behandelt dabei insbesondere folgende umsatzsteuerlichen Fragen wie: 

  • Werklieferungen/Bauleistungen,
  • Betriebsstättenbegriff,
  • "Reverse Charge"-Regelungen,
  • Kriterien beim Vorsteuerabzug,
  • Meldeverpflichtungen,
  • Rechnungslegungsvorschriften und
  • Regelungen für Konsignationslager

        <link http: www.icon.at de publikationen buecher external-link-new-window herunterladen der datei>


Die vorliegende dritte Auflage ist nicht nur eine Aktualisierung der zweiten Auflage (erschienen im Jahr 2011), sondern es werden darin sechs weitere Länder berücksichtigt, sodass nunmehr 21 ausgewählte Mitgliedstaaten der Europäischen Union nach einem einheitlichen Aufbau behandelt werden.

Mitautoren der 3. Auflage sind <link internal-link internen link im aktuellen>Mag. Martina Gaisbauer und <link internal-link internen link im aktuellen>Mag. Günther Platzer, die gemeinsam mit <link internal-link internen link im aktuellen>Kurt Sturm names der ICON für vier Länder verantwortlich zeichnen (Belgien, Niederlande, Österreich, Polen).

Herausgeber ist der "Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA)". Österreichische Kunden können das Buch aber auch über die ICON beziehen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: gabriele.gruber@icon.at
  

Fragen und Antworten zu Werklieferungen und Bauleistungen

 

Nach unseren einschlägigen Praxiserfahrungen im Bereich des Maschinen- und Anlagenbaus stellen sich hier insbesondere folgende vordringliche Fragen:

 

 

Erste Antworten auf diese Fragen können insbesondere auch im oa aktuellen Handbuch zur "Umsatzsteuer in der Europäischen Union" gefunden werden.